• home_hasenberg_4.jpg

    Bauen für Kinder

      

     

     

     

    50 Kinder erhalten für den Kindergartenalltag ein neues Gebäude zum Spielen und Lernen

  • home1920x1080_033_5.jpg

    ein Gebäude muss praktisch sein

     

     

     

     

    Funktionalität und Ästhetik zu vereinen ist unser Ziel

  • home1920x1080aaaa4.jpg

    als Bauherr will ich Kosten- und Terminkontrolle

     

     

     

     
    wir führen nahtlose überwachung der baukosten und termine während aller phasen

Aktuell

040_kaleidoskop.jpg

News: Bauen für Kinder 4.0

Wir haben den Zuschlag erhalten für unseren vierten Kindergarten - das freut uns ungeheuer!

Den Neubau planen wir für die Gemeinde Risch-Rotkreuz, ZG. Die Parzelle grenzt an ein wertvolles Naherholungsgebiet mit Weiher und schützenswertem Gehöft. Der Entwurf ist inspiriert vom Innenleben eines Kaleidoskops. Das Dach fügt sich aus vielen unregelmässigen Dreiecksflächen zusammen.

Projektbericht (PDF)

035_aktuell_07.jpg

Update: Interieur Kindergarten

Fertigstellung Innenraum

Stühle: Horgenglarus Classic, Werkentwurf 1918 in Kirschbaum nature
Tisch: Entwurf Melk Nigg Architects
Boden: Zement-Unterlagsboden abgeschliffen
Wände: Weisstanne aus dem Steinhauserwald, geseift
Fensterbrett: Esche massiv, geölt

hasenberg_aussen_2.jpg

Update: Fertigstellung Kindergarten

Wir freuen uns auf die Fertigstellung unseres dritten Kindergartens. Die Übergabe des Gebäudes findet anfangs Juni 2018 statt. Minergie-A steht für Energieunabhängigkeit. Minerige-Eco steht für gesund und ökologisch bauen.

Der Neubau Kindergarten Hasenberg ist soeben vorzertifiziert mit den beiden Standards A und Eco.

Der Baustandard Minergie-A steht für autark, für energetisch unabhängig, für höchste Qualität und Komfort. Weitere Informationen hierzu gibt es unter diesem Link.

Der Baustandard Minergie-ECO steht für die Summe ökologischer Komponente wie wenig Schadstoffe, eine lange Nutzungsdauer des Gebäudes, gute Nutzung des Tageslichts und reduzierte Graue Energie. Weiterführende Dokumente der Minergiestelle zu Eco gibt es unter diesem Link.

046_aktuell_lengnau.jpg

News: Bauen für Kinder

Für junge Menschen zu bauen fasziniert uns immer wieder von neuem. Mit unserer Architektur leisten wir damit einen essentiellen Beitrag zum Wohlergehen und der Bildung unserer nächsten Generation. Dazu verwenden wir beim Bauen nachhaltige Materialien, um die Auswirkungen auf die Umwelt auf ein Minimum zu reduzieren.

Entwurf des Kindergartens in Lengnau, BE: durch die Setzung des neuen Solitärs verändert sich die Gliederung des Aussenraumes. Die offene Spielwiese orientiert sich nach Süden und der introvertierte Pausenhof ist beschattet von einem neu zu pflanzenden Laubbaum. Der 30m lange Bau wird durch das Fassadenraster in seiner Länge gegliedert. Im Obergeschoss unter dem grossen Dach befindet sich der von aussen separat zugängliche Mehrzweckraum.

aktuell_035_spaten.jpg

Update: Spatenstich

Zum Spatenstich des neuen Doppelkindergartens in Steinhausen Zug sind die Kinder mit Leiterwagen und Schaufeln angereist.

aktuell_mosaik.jpg

Mosaik

Skizze für ein Mosaik. Die Parkettierungsmethode basiert auf einem aperiodischen Muster des Dekagons.

jahresrueckblick02.jpg

News: Jahresrückblick

Unser Jahresrückblick im Postkartenformat.

aktuell_opening.jpg

Update: Eröffnung

Das neue Kindergarten Gebäude in Obfelden wurde am 6. Mai mit einer feierlichen Zeremonie eröffnet. Für die Tragstruktur am Bau wurden 184.5 Kubikmeter Holz verwendet, die zu 100% aus dem Schweizer Wald stammen. Innerhalb von 6 Minuten wächst dieses Holz nach. Die Auszeichnung für 100% Schweizer Konstruktionsholz wurde dem Bauherrn während der Eröffnungsfeier übergeben.

 

 

034_aktuell_02.jpg

News: Entwurf eines Kindergartens, 27. November 2015

Wir freuen uns über den Zuschlag für die Planung eines neuen Kindergartens in Obfelden, Zürich.
Das Gebäude liegt auf einem Plateau und ist umgeben von Feld, Wald und Wiese. Die Kindergärten mit dazugehörigen Therapie- und Bastelräumen sind individuelle, flexible Einheiten.

Ziel des Entwurfs ist es, das bestehende alte Betonfundament zu erhalten und darauf mit lokal gewachsenem Holz ein neues, zweistöckiges Gebäude mit einem 1050 Quadratmeter grossen Neigedach zu errichten.

Das allseitige Vordach gibt den 75 Kindern Schutz vor Regen und Sonne, um bei jedem Wetter draussen spielen zu können.

Portfolio

Die grosse Gefahr der modernen Architektur
ist der Bazillus der Monotonie.

Alvar Aalto

Architekten

Melk Nigg

Inhaber Melk Nigg Architects

Herzog & de Meuron
Prüfungsexperte für Zeichner
Ausbildung zum Lehrmeister
Diplomiert an der Fachhochschule Luzern 2008 als Arch. FH SIA
Zeichnerlehre
Bauarbeiter

Christine Breuer

Melk Nigg Architects

Keller Branzanti Architekten
Boltshauser Architekten
BSc FH Arch
Schreinerin

Luis Gisler

Melk Nigg Architects

ETH Zurich DFAB
Herzog & de Meuron
Studiert an der ETH Zurich & KTH Stockholm

Projektleiter / Architekt

Kontakt

Kontakt

  • Melk Nigg Architects AG SIA
    Zugerbergstrasse 20
    6300 Zug
    Schweiz
  • 041 530 35 63
  • www.melknigg.ch
Auf Karte anzeigen